Skip to end of metadata
Go to start of metadata

"Hallo Zentrale, verbinden Sie mich bitte mit Herrn Maier." Was wäre, wenn Ihre Telefonanlage das schon wüsste und Ihren Kunden automatisch mit Herrn Maier verbinden würde?

Installation

Beachten Sie bitte unsere Anleitung zur Installation von Modulen.

Das Modul greift auf eine vorhandene Datenbank zu, welche separat bereitgestellt und gepflegt werden muss.

Konfiguration

Um das Modul zu nutzen, müssen Sie nach der Installation die Vermittlung Ihren persönlichen Gegebenheiten anpassen und eine Datenbankverbindung konfigurieren.

Vermittlung

In diesem Reiter können Sie die für die Anrufsvermittlung notwendigen Einstellungen vornehmen.

  1. Ländervorwahl: Ihre Ländervorwahl z.B. +49
  2. Stammrufnummer: Ihre Rufnummer vor der Durchwahl
  3. Fallback-Rufnummer: Der Anrufer wird zu dieser Durchwahl umgeleitet, falls in der Datenbank keine zugeordnete Rufnummer gefunden wurde. Im Normalfall wird diese Rufnummer die Telefonzentrale sein, häufig die Durchwahl 0

Datenbank

Hier können Sie die Verbindung zu Ihrer Datenbank konfigurieren.

  1. Datenbanktyp: Der von Ihnen genutzte Datenbanktyp; hier können Sie zwischen PostgreSQL und Microsoft SQL wählen. Falls Sie einen anderen Datenbanktypen verwenden möchten, sprechen Sie uns bitte an
  2. Host: Die IP-Adresse des Datenbankservers ohne weitere Zusätze
  3. Benutzername: Der Benutzername, mit dem sich das Modul mit der Datenbank verbinden soll
  4. Passwort: Das Passwort des oben genannten Datenbankbenutzers
  5. Datenbankname: Der Name der Datenbank, in der sich die Zuordnungstabelle befindet
  6. Kundentabelle: Der Name der Datenbankt-Tabelle, in der sich die Rufnummernzuordnung befindet (z.B. dbo.kunden bei einer Microsoft-SQL-Datenbank)
  7. Spaltenname Kundenrufnummer: Der Name der Datenbank-Spalte, in der die Kundenrufnummern in der Tabelle gespeichert sind; in dieser Spalte werden die eingehenden Anrufer gesucht
  8. Spaltenname Zielrufnummer: Der Name der Datenbank-Spalte, in der die Zielrufnummern in der Tabelle gespeichert sind; hier befinden sich die Durchwahlen der Ansprechpartner

Wenn Sie Ihre Datenbankverbindung korrekt eingestellt haben, erscheint im Log des Moduls eine Erfolgsmeldung mit der Angabe, wie viele Einträge in der eingestellten Tabelle enthalten sind (Log-Level INFO).

Die in der Datenbank hinterlegten Kundenrufnummern müssen folgendes Format haben:

  • in Deutschland: 0 + Vorwahl + Rufnummer
  • im Ausland: 00 + Landesvorwahl + Rufnummer (Im Ausland enthält die Rufnummer wieder ein landesinterne Vorwahl; dies ist abhängig vom Land)

Verwendung

Das Modul prüft bei eingehendem Anruf, ob die übermittelte Rufnummer in der konfigurierten Datenbank gefunden wird, und leitet den Anrufer zu der zugeordneten Durchwahl weiter. Sollte die Tabelle keinen zugeordneten Eintrag enthalten oder ein anonymer Anruf vorliegen, so wird der Anruf zur Fallback-Rufnummer geleitet. Gibt es für einen Kunden mehrere Ansprechpartner in der Tabelle, so wird der Anrufer zu einer der Zielrufnummern weitergeleitet.

Parallele Verwendung des Moduls ist nicht sinnvoll, da das Modul auf jeden Fall eine Rufnummer zuordnet und den Anruf dahin weiterleitet.

 

 

Releases

 

DatumVersionModulversionKompatibilitätDownloadChangelog
12.03.2017-3066.4.1.11
  • Offline Lizenzmechanismus 
11.07.2018-3096.5.0.30
  • Kompatibilität 6.5.0.30
  • MySQL Support
27.08.2018-3166.4.3.34 and 6.5.0.30Datenbankgestuetze_Anrufverteilung_v316.sfm
  • Bugfix
24.10.2018 3186.5.1.5 - 6.6.0.*Datenbankgestuetze_Anrufverteilung_v318.sfm
  • Wiederherstellung der STARFACE Kompatibilität

FAQ

Frage/ProblemAntwort/Lösung
Die Verbindung zur Datenbank schlägt fehl.

Stellen Sie den Log-Level des Moduls auf DEBUG und lesen Sie die Meldungen. Je nach Fehler können Sie feststellen, was nicht korrekt eingestellt ist. Es werden Ausgaben bei der Verbindung zum Server und nach Auswertung einer Testabfrage gemacht. Sollte die Datenbankverbindung selbst nicht zustande kommen, sehen Sie eine Fehlermeldung des jeweiligen Datenbankmoduls. Dies kann je nach Timeout des Datenbankmoduls einige Sekunden dauern.

Es wird immer zur Fallback-Rufnummer umgeleitet

Prüfen Sie, ob die Rufnummer des Anrufers in der Datenbank einem Ansprechpartner zugeordnet ist.

Schauen Sie, welche Meldungen in dem Log des Moduls auftauchen; es wird bei jedem Anruf eine Meldung mit dem Log-Level INFO geschrieben, welche Informationen über die Verarbeitung des Anrufs enthält.

 

 

Haben wir Ihnen geholfen?

Konnten Sie mit dieser Dokumentation alle Ihre Fragen zum Produkt klären und es wie gewünscht in Betrieb nehmen? Wir freuen uns über Ihre Verbesserungsvorschläge - sowohl zum Produkt, als auch zu unserer Dokumentation. Schreiben Sie uns eine formlose E-Mail oder rufen Sie uns an. Vielen Dank!